Jamestown News
18 Januar 2024

Der Super Bowl: Sportereignis der Superlative

Der Super Bowl ist das größte Sportereignis der USA. Über 100 Millionen Amerikaner verfolgen jedes Jahr das Endspiel der US-Football-Meisterschaft. Doch dabei geht es um mehr als nur um Sport.

In den USA herrscht jedes Jahr am Super Bowl Sunday der Ausnahmezustand. Der Super Bowl ist das Finale der National Football League (NFL). Seit der Saison 2021 findet er in der Regel am zweiten Sonntag im Februar statt. Gerüchten zufolge soll an diesem Tag in vielen nordamerikanischen Städten der Wasserdruck zum Beginn der Halbzeitpause erheblich nachlassen, weil ein Großteil der Fernsehzuschauer gleichzeitig die Toilette benutzt. Zudem soll die Zahl der Autounfälle während des Spiels deutlich niedriger sein als üblich – dafür aber in den Stunden nach dem Sportereignis dramatisch ansteigen. So manch ein Amerikaner glaubt sogar, dass der Ausgang des Super Bowls ein Indikator für den Erfolg der US-Aktienmärkte im restlichen Jahr ist. Demnach steigen die Kurse nach dem Sieg eines Teams der American Football Conference (AFC), während sie nach dem Sieg eines Teams der National Football Conference (NFC) sinken.

American football 67439 1920

Volkssport American Football: Die National Football League (NFL) ist Amerikas beliebteste Sportliga

Die teuersten Werbeplätze der Welt

Um wohl kein anderes Sportereignis ranken sich so viele Legenden wie um den Super Bowl. Auf Tatsachen beruhen die meisten davon allerdings nicht. Fakt ist aber, dass die Werbeplätze zur Halbzeitpause die teuersten weltweit sind. Im Jahr 2023 haben Unternehmen laut Statista im Schnitt sieben Millionen US-Dollar für einen 30-Sekunden-Werbespot bezahlt. Und nicht nur das: Die Spots werden teilweise mit hohem Aufwand extra nur für dieses Ereignis produziert. So kommt es, dass neben dem Spiel auch traditionell die Werbespots Gesprächsstoff bei den Super Bowl-Partys sind. Für manch einen Zuschauer ist die Werbung während der Halbzeit sogar der wichtigste Teil des gesamten Events.

Weit über 100 Millionen US-Amerikaner verfolgen den Super Bowl alljährlich vor dem Fernseher. Im vergangenen Jahr waren es 113 Millionen. Bei diesen gigantischen Einschaltquoten wundert es nicht, dass sich unter den zehn TV-Übertragungen mit den höchsten Zuschauerzahlen im US-Fernsehen acht Super Bowls befinden. Einzig die Mondlandung der Apollo 11 im Jahr 1969 und die Rücktrittsrede des ehemaligen US-Präsidenten Richard Nixon im Jahr 1974 haben noch mehr Amerikaner vor die TV-Geräte gelockt.

Tiffany-Trophäe zum Sieg

Der Sieger des Super Bowls erhält die Vince Lombardi Trophy. Sie ist nach dem Trainer der Green Bay Packers benannt, die 1967 als erste Mannschaft den Super Bowl gewonnen haben. Die begehrte Trophäe wird seit Beginn des Super Bowls von dem berühmten Luxusjuwelier Tiffany & Co. angefertigt. Sie ist rund 56 cm groß, wiegt knapp vier Kilogramm und zeigt einen Football in Originalgröße. Die Spieler des siegreichen Teams erhalten außerdem Ringe aus Gold und Diamanten, die sogenannten „Super Bowl Rings“.

Mit sechs Siegen sind die Pittsburgh Steelers und die New England Patriots die erfolgreichsten Teams des Super Bowls, gefolgt von den San Francisco 49ers und den Dallas Cowboys mit jeweils fünf Siegen. Der erfolgreichste Spieler ist der ehemalige Quarterback Tom Brady, der in seiner aktiven Karriere von 2000 bis 2022 auf sieben „Super Bowl“-Siege kommt: sechs mit den New England Patriots und einen mit den Tampa Bay Buccaneers.

American 3563436 1920

Ehrung für den Sieger: Die Vince Lombardy Trophy, angefertigt von Tiffany

Vom Wortspiel zum Markennamen

Der Begriff Super Bowl wurde 1967 durch eine Wortspielerei von Lamar Hunt erfunden, dem Eigentümer der Football-Mannschaft Kansas City Chiefs. Er sah seine Tochter wohl mit einem Spielzeug namens „Super Ball“ spielen. Der Name erschien sinnvoll, da die Endspiele im College-Football schon damals „Bowl Games“ genannt wurden. Hunt hatte diesen Namen ursprünglich als Übergangslösung angesehen, bis eine bessere Bezeichnung gefunden würde. Doch wie es so häufig der Fall ist, hielt auch hier das vermeintliche Provisorium am längsten und aus der Übergangslösung wurde der Markenname für das bedeutendste Sportereignis in den USA.

Wir sind für Sie da!

Montag bis Freitag: 9:00 - 17:30 Uhr

Vereinbaren Sie einen Telefontermin

Sie sind noch kein Jamestown Kunde oder haben eine allgemeine Frage?

Zentrale: 0221-3098-0

Sie sind bereits Jamestown Kunde und haben eine Frage an unsere Abteilungen?

Anlegerbetreuung: 0221-3098-244

US-Steuer: 0221-3098-211

Zweitmarkt: 0221-3098-555

Sie sind Vertriebspartner und haben eine Frage?

Vertrieb: 0221-3098-111

Kontaktieren Sie uns

  • Frau
  • Herr
  • Anlageinteresse
  • Deutsche Steuer
  • Jamestown Online
  • US-Steuer
  • Zweitmarkt
  • Sonstige Anfrage
Sicherheitsabfrage
Welcher Tag liegt zwischen Dienstag und Donnerstag?
Wir verarbeiten nur die Daten, die für die Beantwortung Ihrer Anfrage oder für die Bereitstellung unserer Services erforderlich sind. Weitere Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Betroffenenrechten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzinformation.
* Pflichtfeld
Sie möchten mehr über Jamestown erfahren?