Jamestown News
27 Februar 2024

Inspiration braucht Begegnung vor Ort: Interview mit Agnes Mierlein-Rauhut, Leiterin Personalmanagement

Ein Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter. Das gilt auch für Jamestown. Doch wie schafft man es, gute Mitarbeiter anzuziehen – und zu halten? Das haben wir Agnes Mierlein-Rauhut, Leiterin Personalmanagement bei Jamestown, gefragt. Ein Interview.

Agnes Mierlein-Rauhut ist seit Sommer 2023 als Leiterin Personalmanagement bei Jamestown. Sie hat über 25 Jahre Berufserfahrung. Rund sieben Jahre lang war sie als Spezialistin für Personalmarketing und Recruiting bei der internationalen Unternehmensberatung Accenture tätig. Anschließend arbeitete sie in verschiedenen Branchen und Unternehmen unterschiedlichster Größe und konnte ein tiefes Fachwissen aus allen Bereichen des Personalwesens sammeln. Ein besonderer Fokus lag stets auf dem strategischen Aufbau von Personalstrukturen. Zu Jamestown ist sie gekommen, um frischen Wind in das wachsende Unternehmen zu bringen und das Management-Team durch alle zukünftigen Veränderungen und Herausforderungen zu unterstützen. Aktuell befindet sich ihr Personalteam im Aufbau.

Agnes Mierlein-Rauhut 
Leiterin Personalmanagement

DSC 0474 Agnes Mierlin Rauhut

Frau Mierlein-Rauhut, Sie sind im Sommer 2023 zu Jamestown gekommen, um die Personalabteilung weiter zu professionalisieren. Zuvor ist Jamestown in Europa ohne eine eigene Personalleitung ausgekommen. Warum der Sinneswandel?

Als Marktführer im Bereich geschlossener US-Immobilienfonds für Privatanleger in Deutschland hat Jamestown seit vielen Jahren einen exzellenten Ruf in der Branche. Lange Zeit konnte das Unternehmen daher relativ problemlos hervorragende Mitarbeiter anwerben beziehungsweise aus einem reichen Bewerberangebot auswählen. Inzwischen spüren aber auch wir den Fachkräftemangel in einigen Bereichen wie der Buchhaltung und dem Controlling. Hinzu kommt, dass die Mitarbeiterbelange seit einigen Jahren immer vielfältiger und anspruchsvoller werden – und damit steigen auch die Anforderungen an das Personalmanagement. Gleichzeitig sind die Mitarbeiter das Herzstück unseres Unternehmens und sie sind es, die am Ende über den Erfolg entscheiden. Deshalb wird das strategische Personalmanagement immer wichtiger. Dabei geht es darum, die Mitarbeiter mitzunehmen im Entwicklungsprozess der Organisation und sie zu Beteiligten an den Unternehmenszielen zu machen.

Was tun Sie konkret, um neue Mitarbeiter anzuwerben und insbesondere die junge Generation anzusprechen?

Um Studierende bereits frühzeitig auf uns aufmerksam zu machen, kooperieren wir mit verschiedenen Hochschulen, bieten Werkstudententätigkeiten, bilden selbst aus und haben ein hervorragendes internationales Traineeprogramm geschaffen. In der Kommunikation mit potenziellen Bewerbern heben wir zum einen unsere international herausragenden Immobilienprojekte hervor – man denke an Objekte wie Chelsea Market und One Times Square in New York oder Ghirardelli Square in San Francisco. Zum anderen betonen wir die Werte, die Jamestown auszeichnet, sowohl im Miteinander innerhalb des Teams wie auch gegenüber Vertriebspartnern und Kunden. Wer bei uns startet, fühlt und erlebt im Miteinander vom ersten Tag an unsere internen Werte Herzlichkeit, Bodenständigkeit und Authentizität.

Beim Personalmanagement kommt es nicht nur darauf an, neue Mitarbeiter anzuwerben, sondern vor allem auch darauf, die bestehenden zu halten. Wie schaffen Sie das?

Bei Jamestown war die Mitarbeiterfluktuation bislang relativ niedrig. Viele Mitarbeiter sind schon seit sehr langer Zeit bei uns. Betriebszugehörigkeiten von zwanzig Jahren und mehr sind keine Seltenheit. Solche Zahlen sind natürlich erfreulich, weil wir wichtiges Fachwissen im Unternehmen halten und unsere Fluktuationskosten niedrig halten können. Wie bereits erwähnt, wachsen die Anforderungen, die Mitarbeiter an Unternehmen stellen, jedoch zusehends. Damit wir unsere Mitarbeiter also auch künftig lange halten können, bauen wir aktuell einige Felder noch stärker aus. Zwei Themen, die uns dabei besonders wichtig sind, sind die interne Unternehmenskommunikation und das Diversity Management.

Können Sie uns noch mehr zur internen Kommunikation erzählen?

Unser Ziel ist es, unsere Mitarbeiter noch stärker und transparenter in die Unternehmensstrategie einzubinden. Zum anderen möchten wir mehr Möglichkeiten schaffen, um sich untereinander zu verknüpfen und so einen optimalen Wissenstransfer zu erreichen. Denn auch hier merken wir, dass die Anforderungen stetig steigen, was vor allem auch daran liegt, dass die Jamestown-Gruppe in den vergangenen Jahren stetig gewachsen ist. Die Unternehmensgruppe hat inzwischen zwölf Büros in sieben Ländern und beschäftigt weltweit über 400 Mitarbeitern.

Wie sieht es mit dem zweiten Thema, dem Diversity Management, aus?

Mit dem stetigen Wachstum in den vergangenen Jahren ist auch die kulturelle Vielfalt im Unternehmen gestiegen – und damit hat natürlich auch das Thema „DEI“ („Diversity, Equity and Integration“, deutsch: „Vielfalt, Gleichberechtigung und Integration“) an Bedeutung gewonnen. DEI und Diversity Management betreffen aber selbstverständlich nicht nur kulturelle oder ethnische Diversität. Es geht darum, die menschliche Vielfalt in all ihren Facetten zu fördern, einen integrativen Arbeitsplatz zu gewährleisten, der jeden einschließt, und das Verständnis füreinander sowie das Zusammengehörigkeitsgefühl untereinander zu stärken. Bei Jamestown soll sich jeder wohl und stets willkommen fühlen. Diese Vision gehört zum Kern der Identität von Jamestown und ist in allen Bereichen wesentlich – vom Personalmanagement bis hin zum Asset Management. Schließlich gilt auch hier: Wir wollen Orte erschaffen, die ein Gemeinschaftsgefühl kreieren, inspirieren, Menschen zusammenbringen und immer wieder aufs Neue begeistern.

Ein weiteres Thema, das viele Unternehmen stark umtreibt, ist das Thema ESG. Welche Rolle spielt ESG bei Ihrer Arbeit?

Tatsächlich hat das Thema ESG auch für uns eine hohe Relevanz. Viele denken dabei vor allem an die ökologische Nachhaltigkeit, also das „E“ in ESG. Dabei spielen die beiden andere Aspekte, also Soziales und Governance (Unternehmensführung) eine ebenso wichtige Rolle. Als Personalleiterin ist es mein Ziel, die soziale Nachhaltigkeit noch stärker in den Fokus zu rücken. Auf Immobilienebene nimmt Jamestown hier schon seit Jahren eine führende Rolle ein. Dieses Engagement wollen wir nun auch intern auf Unternehmensebene stärken.

Sie hatten erwähnt, dass es Jamestowns Ziel sei, Orte des Miteinanders und der Inspiration zu schaffen. Übertragen auf die Arbeitswelt: Glauben Sie – trotz des Homeoffice-Booms – an die Zukunft des Büros?

Es stimmt, dass das Homeoffice nicht mehr aus unserem Arbeitsleben wegzudenken ist. Nur noch wenige Mitarbeiter sind bereit, regelmäßig fünf Tage in der Woche ins Büro zu kommen. Gleichzeitig merken wir, dass viele Mitarbeiter wieder deutlich häufiger ins Büro kommen möchten und sich das auch von ihren Kollegen und Vorgesetzten wünschen. Schließlich sind wir Menschen soziale Wesen: Wir wollen und brauchen den Austausch mit anderen. Zudem ist die physische Nähe – das Zusammensein in einem Raum – als wesentlicher Erfolgsfaktor bei der kreativen Entwicklung neuer Ideen kaum zu unterschätzen. Deshalb setzen wir bei Jamestown zwar einerseits auf Flexibilität und Eigenverantwortung. Andererseits bieten wir verstärkt Präsenzveranstaltungen an, etwa Meetings, Workshops und Seminare, bei denen sich alle gemeinsam im selben Raum befinden und sich austauschen. Um also auf die Frage zu antworten: Ja, ich glaube an die Zukunft des Büros: als Ort des Austauschs und der Gemeinschaft und als wesentlicher Ursprung neuer, kreativer Ideen.

Wir sind für Sie da!

Montag bis Freitag: 9:00 - 17:30 Uhr

Vereinbaren Sie einen Telefontermin

Sie sind noch kein Jamestown Kunde oder haben eine allgemeine Frage?

Zentrale: 0221-3098-0

Sie sind bereits Jamestown Kunde und haben eine Frage an unsere Abteilungen?

Anlegerbetreuung: 0221-3098-244

US-Steuer: 0221-3098-211

Zweitmarkt: 0221-3098-555

Sie sind Vertriebspartner und haben eine Frage?

Vertrieb: 0221-3098-111

Kontaktieren Sie uns

  • Frau
  • Herr
  • Anlageinteresse
  • Deutsche Steuer
  • Jamestown Online
  • US-Steuer
  • Zweitmarkt
  • Sonstige Anfrage
Sicherheitsabfrage
Welcher Tag liegt zwischen Dienstag und Donnerstag?
Wir verarbeiten nur die Daten, die für die Beantwortung Ihrer Anfrage oder für die Bereitstellung unserer Services erforderlich sind. Weitere Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Betroffenenrechten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzinformation.
* Pflichtfeld
Sie möchten mehr über Jamestown erfahren?