Jamestown News
18 Dezember 2023

„Gelegenheiten, wie ich sie selten gesehen habe“: Interview mit Daniel Siekmann, Leiter Direktvertrieb

Daniel Siekmann ist Leiter des Direktvertriebs bei Jamestown. Nach einer Bankausbildung und einem BWL-Studium folgte zunächst ein internationales Trainee-Programm bei der Deutschen Bank. Anschließend arbeitete er mehrere Jahre in deren Privatkundenbereich. Hier hatte er die ersten Berührungspunkte mit Jamestown, als er seine Kunden zu dem Fonds Jamestown 23 beriet. Schon damals haben ihn die Produkte des Immobilienunternehmens so überzeugt, dass es ihm einige Zeit später – im Jahr 2003 – leicht fiel, die Seiten zu wechseln und fortan die Erfolgsgeschichte von Jamestown selbst mitzuschreiben.

Vierzehn Jahre lang war Daniel Siekmann Vertriebsleiter des Partnervertriebs, bis er im 2017 die Leitung des Direktvertriebs übernahm. Gemeinsam mit zwei weiteren Kollegen erweitert und verbessert er seither insbesondere den Online-Vertrieb, der immer stärker an Bedeutung gewinnt und insbesondere ein Angebot für Anleger ist, die keinen Finanzberater an Ihrer Seite haben.

Daniel Siekmann,
Leiter Direktvertrieb

LinkedIn: www.linkedin.com/in/daniel-siekmann-jamestown/

E-Mail: daniel.siekmann@jamestown.de

Telefon: 0221 3098-111

Daniel Siekmann Casual

Die Nachfrage nach Immobilieninvestitionen war zwar schon einmal höher, es gibt aber gute Argumente, die gerade jetzt für ein Investment sprechen. Denn während die aktuellen Marktkorrekturen bei Bestandsobjekten zu teils großen Herausforderungen führen, bieten sie im Einkauf enorme Chancen. Solche Gelegenheiten habe ich während meiner gesamten Zeit bei Jamestown nur selten gesehen. Festgeld und Anleihen sind zwar in der Tat wieder attraktiver geworden, beiden Anlageformen fehlt aber die Fantasie für zusätzliche Gewinne. Immobilien bieten hier ein erheblich höheres Potenzial. Und dass wir dieses Potenzial zu heben wissen, das haben wir in unserer 40-jährigen Unternehmensgeschichte immer wieder gezeigt. Unsere außergewöhnliche Leistungsbilanz belegt dies. Und auch, dass noch nie ein Anleger einen Dollar bei uns verloren hat, spricht für sich.*

Voraussichtlich noch bis Ende 2024, wobei eine vorzeitige Schließung möglich ist.

Grundsätzlich möchten die meisten Anleger ihr Portfolio mit einer Investition in einen geschlossenen Immobilienfonds breiter streuen. Das ist sinnvoll, denn aufgrund der geringen Korrelation zu Aktien und Wertpapierfonds eignen sich Immobilien sehr gut zur Diversifikation. Aus Umfragen wissen wir außerdem, dass sich unsere Kunden vor allem vier Dinge von ihrer Geldanlage wünschen: Neben guten Anlageergebnissen sind das eine transparente Kommunikation, ein individueller Service und wenig eigener Verwaltungsaufwand. All das bekommen Anleger bei Jamestown – auch das belegen unsere Umfragen. Ein weiterer Aspekt, von dem unsere Kunden profitieren, ist das deutsch-amerikanische Doppelbesteuerungsabkommen, das regelmäßig zu einer geringeren Steuerbelastung führt als bei Fonds mit deutschen Investitionsobjekten. Um die steuerliche Abwicklung für unsere Kunden kümmert sich unser Steuerteam.

Als ich bei Jamestown anfing, war unsere Branche noch sehr analog geprägt. Ich habe viel Zeit damit verbracht, durch Deutschland zu reisen, um persönlich vor Ort zu präsentieren. Videokonferenzen mit Zoom oder Microsoft Teams gab es damals noch nicht, heute sind sie eine Selbstverständlichkeit. Das ist aber natürlich nur einer von vielen Bereichen, der sich im Zuge der Digitalisierung dramatisch verändert hat. Ein anderes Beispiel sind die neuen Möglichkeiten des Fondsbeitritts: Vor 20 Jahren haben unsere Anleger und die Vertriebspartner die Beitrittserklärungen noch regelmäßig von Hand ausgefüllt, heute lassen sich Jamestown Fonds problemlos online zeichnen.

Unser Service zeichnet sich insbesondere durch die Wahlmöglichkeiten aus, die wir unseren Anlegern bieten. Konkret bedeutet das, dass unsere Kunden stets wählen können, wie sie mit uns interagieren und unseren Fonds beitreten möchten: Die Kunden können sich an ihren Finanzberater wenden oder direkt mit uns Kontakt aufnehmen. Sie können digitale Tools verwenden wie den Chatbot, das Kundenportal oder den Online-Beitritt. Sie können aber auch weiterhin bei uns anrufen und persönlich mit uns sprechen – und zwar ohne, dass sie sich durch eine endlose Kette von automatisierten Antworten oder eine unpersönliche Hotline navigieren müssen. Das ist aktuell so und das wird auch in Zukunft so bleiben – und das schätzen unsere Kunden.

Seit einigen Jahren sind wir dabei, alle Prozesse bei Jamestown zu digitalisieren, und schon seit sechs Jahren gibt es die Möglichkeit der Onlinezeichnung. Zuletzt haben wir die Nutzerfreundlichkeit kontinuierlich gesteigert. Mit der Liveschaltung eines neugestalteten Kundenportals werden wir diese in 2024 nochmals erheblich verbessern. Unsere Anleger dürfen gespannt sein!

Das aktuelle Topthema Künstliche Intelligenz wird die Finanzindustrie in den nächsten Jahren umfassend verändern. Das wird auch den Vertrieb betreffen. So könnten beispielsweise in nicht allzu ferner Zukunft KI-basierte Tools zur Vermögensverwaltung darüber entscheiden, in welche Produkte ein Anleger investiert und welche er lieber meidet. Hier sind derzeit zwar noch einige regulatorische Fragen offen, aber grundsätzlich sind die Einsatzmöglichkeiten von KI in unsere Branche enorm. Die Frage ist nicht ob KI für Umwälzungen sorgen wird, sondern nur, wann genau das passiert.

Wenn ein Fonds in der Platzierung ist, haben wir im Vertrieb naturgemäß viel zu tun. So sehr mir die Arbeit auch Spaß macht, genieße ich zwischendurch doch kleine Auszeiten. Ein Highlight, auf das ich mich jetzt im Winter besonders freue, sind die Skipisten. Ich bin im Hochschwarzwald aufgewachsen, Ski- und Snowboardfahren wurde mir daher geradezu in die Wiege gelegt. Und dann ist da natürlich noch die fünfte Jahreszeit, der Kölner Karneval. Auch wenn ich nicht in Köln geboren bin, so kann ich nach gut 20 Jahren, die ich hier bereits lebe, von ganzem Herzen sagen: Kölle, du bes e Jeföhl!

*Warnhinweis: Vergangene Wertentwicklungen sind kein zuverlässiger Indikator für die künftige Entwicklung.

Wir sind für Sie da!

Montag bis Freitag: 9:00 - 17:30 Uhr

Vereinbaren Sie einen Telefontermin

Sie sind noch kein Jamestown Kunde oder haben eine allgemeine Frage?

Zentrale: 0221-3098-0

Sie sind bereits Jamestown Kunde und haben eine Frage an unsere Abteilungen?

Anlegerbetreuung: 0221-3098-244

US-Steuer: 0221-3098-211

Zweitmarkt: 0221-3098-555

Sie sind Vertriebspartner und haben eine Frage?

Vertrieb: 0221-3098-111

Kontaktieren Sie uns

  • Frau
  • Herr
  • Anlageinteresse
  • Deutsche Steuer
  • Jamestown Online
  • US-Steuer
  • Zweitmarkt
  • Sonstige Anfrage
Sicherheitsabfrage
Welcher Tag liegt zwischen Donnerstag und Samstag?
Wir verarbeiten nur die Daten, die für die Beantwortung Ihrer Anfrage oder für die Bereitstellung unserer Services erforderlich sind. Weitere Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Betroffenenrechten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzinformation.
* Pflichtfeld
Sie möchten mehr über Jamestown erfahren?