Lifestyle / Kultur
23 April 2024

Ohne Wasser läuft nichts

Müllsammelaktionen, Führungen durch Naturschutzgebiete, Benefizkonzerte – Millionen Menschen auf der ganzen Welt begehen den April als „Monat der Erde“, indem sie sich für den Planeten und seine Ressourcen einsetzen. Unter dem internationalen Motto „Planet vs. Plastics“ steht am diesjährigen „Earth Day“ am 22. April die Bewahrung der Wasserqualität im Mittelpunkt vieler Veranstaltungen, Aktionen und Initiativen. So auch in Deutschland, wo das Thema „Wasser macht Leben möglich – ohne Wasser läuft nichts“ lautet.

Der „Earth Month“ entstand als Erweiterung der Earth-Day-Bewegung. Diese war bereits Anfang der 1970er-Jahre in den USA von Gaylord Nelson, einem Senator aus Wisconsin, ins Leben gerufen worden. Damals war die Belastung der Umwelt durch Abfälle und Emissionen bereits enorm und es gab noch kaum staatliche Regelungen zu ihrem Schutz. Die Bürgerbewegung sensibilisierte für diese Problematik. Sie spielt seitdem nicht nur in der US-amerikanischen Politik eine zentrale Rolle. Bis 1990 entwickelte sich der „Earth Day“ zu einem globalen Ereignis. Die Ausweitung der Aktionen auf den kompletten Monat April war die Folge. Im Jahr 2009 erklärten die Vereinten Nationen den 22. April zum Internationalen Tag der Erde. Symbolträchtig wählten im Jahr 2016 auch 175 Staaten – darunter die USA, China und Deutschland – den April als Datum für die Unterzeichnung des Pariser Abkommens zur Begrenzung der Erderwärmung. Nach Angaben der Lobbyorganisation engagieren sich viele Millionen Menschen in mehr als 190 Ländern im Rahmen des „Earth Month“. Auch in diesem Jahr präsentieren Umweltschützer und Aktivisten weltweit Pläne, Strategien und Lösungen zum Schutz des Planeten und seiner natürlichen Ressourcen, um das Bewusstsein für Umweltthemen zu schärfen und jeden Einzelnen zu motivieren, sich selbst für eine nachhaltige Zukunft einzusetzen. Aber auch die Schönheit der Natur und die Fortschritte im Umweltschutz sollen gemeinsam gefeiert werden.

Jamestown Mitarbeitern zeigen ihre Volunteer-T-Shirts

Am Earth Day 2024 haben unsere Mitarbeiter ihre Volunteer-T-Shirts gezeigt - ein Zeichen für Nachhaltigkeit als integralen Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie

Earth Day 2024

Aus dem Weltall betrachtet ist die Erde ein blauer Planet – rund zwei Drittel ihrer Oberfläche sind mit Wasser bedeckt. Dennoch ist seine Verfügbarkeit für alle Menschen zu jeder Zeit keineswegs selbstverständlich. Denn nur bei knapp 0,4 Prozent davon handelt es sich – regional sehr unterschiedlich verteilt – um das von Menschen, Tieren und Pflanzen so dringend benötigte Süßwasser. „Haltet die Gewässer sauber, vermeidet Wasserverschwendung, reduziert den Plastikverbrauch drastisch und nutzt Regenwasser besser“, lautet daher der diesjährige Aufruf der internationalen Earth-Day-Organisation. Sie hat den 22. April 2024 unter das Motto „Planet vs. Plastics“ gestellt. In Deutschland wird es mit dieser Losung umgesetzt: „Wasser macht Leben möglich – ohne Wasser läuft nichts“. Angesichts der zunehmenden Verschmutzung der Meere, unter anderem durch das Ökosysteme gefährdende Mikroplastik, steht der Erhalt der Wasserqualität im Mittelpunkt der weltweiten Veranstaltungen, Aktionen und Initiativen.

Wussten Sie, dass dem Umweltbundesamt zufolge jede Person in Deutschland täglich 128 Liter Trinkwasser im Haushalt verbraucht? Für die Herstellung von Lebensmitteln, Bekleidung und anderen Bedarfsgütern wird sogar so viel (sogenanntes virtuelles) Wasser verwendet, dass es durchschnittlich 7.200 Litern pro Person und Tag entspricht.

Die Natur als Lehrmeisterin

Auch wir bei Jamestown zelebrieren den „Monat der Erde“ auf vielfältige Weise. An verschiedenen Unternehmensstandorten engagieren wir uns zusammen mit unseren Mitarbeitern ehrenamtlich: In der Umgebung Müll sammeln, Regenwasserkanäle markieren, Friedhöfe sauber halten – in der Gemeinschaft macht all das viel Spaß. Daneben fördern wir Nachhaltigkeitsthemen durch spezielle Mieter-Apps und das „Jamestown Nachhaltigkeitsposter“. Denn der Schutz der Umwelt ist für Jamestown ganzjährig ein zentrales Anliegen. So begannen Jamestown im Jahr 2015 damit, jährlich ein neues Poster zu entwerfen, um Mitarbeiter, Mieter und Besucher über den Internationalen Tag der Erde hinaus zur Nachhaltigkeit zu ermutigen. Jedes Poster enthält einen Aufruf zum Handeln, denn so viel steht fest: Jeder von uns kann dazu beitragen, Ressourcen zu sparen und die Umwelt zu bewahren!

„Erkunden Sie die Natur. Bevorzugen Sie naturbasierte Materialien gegenüber synthetischen Ersatzstoffen. Kompostieren Sie organisches Material. Kaufen Sie hochwertige und vielseitige Kleidungsstücke. Verwenden Sie Taschen wieder und füllen Sie Behälter wieder auf. Unterstützen Sie die Landwirte Ihrer Region und kaufen Sie saisonale Produkte. Ziehen Sie Aluminium dem Kunststoff vor, um das Recycling zu erleichtern. Spenden Sie noch verwendbare Kleidung und verwenden Sie beschädigte Stoffe als Putzlappen. Pflanzen Sie einheimische Pflanzenarten an. Nutzen Sie Tageslicht, eine natürliche Belüftung und sammeln Sie Niederschläge zum Beispiel zum Gießen in Ihrem Alltag.“

Auch bei den Immobilien der Jamestown-Fonds dreht sich das ganze Jahr über vieles um Nachhaltigkeit. So treiben wir unsere erste Solarpanel-Installation bei „Larkspur Landing“ voran. Zusammen mit den Projekten bei „Levi’s Plaza“ und „Waterfront and Plaza“ werden wir bald auf acht Dächern in San Francisco saubere Energie erzeugen und darüber hinaus erhebliche Einsparungen bei den Energiekosten erzielen – ohne Kosten für Jamestown. Außerdem wurde in der vergangenen Woche unser erstes Massivholzprojekt „619 Ponce“ eröffnet, das einen neuen Standard für den nachhaltigen Massivholzbau im Südosten der USA setzt. Durch die Verwendung von in Georgia angebautem Holz und einer regionalen Lieferkette setzt das Projekt ein starkes Zeichen für die künftige Entwicklung in der Region. Die Verwendung von lokalem Holz trägt nicht nur zur Verringerung der Kohlenstoffemissionen während des Bauprozesses bei, sondern fördert auch die lokale Industrie und die Schaffung von Arbeitsplätzen – wunderschön anzusehen ist es außerdem!

KVG Earth Day 20220819 18

Jeder leistet seinen Beitrag: Ehrenamtliches Engagement wird bei Jamestown groß geschrieben

Wir sind für Sie da!

Montag bis Freitag: 9:00 - 17:30 Uhr

Vereinbaren Sie einen Telefontermin

Sie sind noch kein Jamestown Kunde oder haben eine allgemeine Frage?

Zentrale: 0221-3098-0

Sie sind bereits Jamestown Kunde und haben eine Frage an unsere Abteilungen?

Anlegerbetreuung: 0221-3098-244

US-Steuer: 0221-3098-211

Zweitmarkt: 0221-3098-555

Sie sind Vertriebspartner und haben eine Frage?

Vertrieb: 0221-3098-111

Kontaktieren Sie uns

  • Frau
  • Herr
  • Anlageinteresse
  • Deutsche Steuer
  • Jamestown Online
  • US-Steuer
  • Zweitmarkt
  • Sonstige Anfrage
Sicherheitsabfrage
Welcher Monat liegt zwischen April und Juni?
Wir verarbeiten nur die Daten, die für die Beantwortung Ihrer Anfrage oder für die Bereitstellung unserer Services erforderlich sind. Weitere Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Betroffenenrechten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzinformation.
* Pflichtfeld
Sie möchten mehr über Jamestown erfahren?